Unsere TOP 10

DWZ / FIDESpieler
  • 2578 / 25511.  GM Boris Chatalbashev
  • 2456 / 24492.  IM Steven Geiernaert
  • 2429 / 24393.  IM Vyacheslav Kluyner
  • 2422 / 24084.  Mher Hovhannisyan
  • 2419 / 24665.  IM Rafael Fridman
  • 2409 / 24046.  IM Ekrem Cekro
  • 2404 / 24057.  IM Stefan Docx
  • 2375 / 23898.  IM Stefan Beukema
  • 2327 / 23659.  FM Jelle Sarau
  • 2293 / 232010. FM Roel Hamblok

für komplette DWZ-Liste hier klicken

letzte Aktualisierung: 06. März 2017

Neuigkeiten:


                                            Sie sind der    Besucherzaehler     Besucher seit dem 9-11-2016.

   Aktualisierungen an der Homepage :

   12-04-2017: Pressemitteilung hinzugefügt

   26-03-2017: Pressemitteilung hinzugefügt

   22-03-2017: Pressemitteilung hinzugefügt

   5-02-2017: Archiv erweitert um ehemalige Schachzeitung "Damenraub" mit teilweise schöne Fotos

   19-01-2017: Pressemitteilung hinzugefügt


3. Mannschaft gewinnt in Baesweiler
Stark ersatzgeschwächt trat die dritte Mannschaft am Samstag in Baesweiler an. Aufgrund zahlreicher Absagen, sprangen Dirk und Kalle aus der 4. Mannschaft ein. Unser Gegner aus Baesweiler trat allerdings auch nicht in bester Aufstellung an. Bereits nach einer guten Stunde konnte Kalle an Brett 7 den ersten Sieg verbuchen. In einem Endspiel mit Mehrfigur lies sich die Partie leicht gewinnen. Fynn (Brett 2) profitierte einige Zeit später in ausgeglichener Stellung von einem groben Überseher seines Gegner und konnte ebenfalls einen vollen Punkt einstreichen. Julia gewann etwas zeitgleich bei einem Königsangriff eine Leichtfigur und konnte in Folge alle gegnerischen Angriffsversuche abblocken und an Brett 4 auf 3:0 erhöhen. Ich befand mich von Anfang an in einer schlechteren Stellung, die für meinen Gegner positionell relativ klar gewonnen war. Dieser verlor dann aber etwas den Faden, sodass ich wieder ausgleichen konnte, bevor er dann einen taktischen Schlag übersah, durch den ich meine Partie tatsächlich noch gewinnen konnte: 4:0. Damit war ein Mannschaftsremis schon einmal gesichert. Bei so einem eindeutigen Zwischenergebnis sollte man meinen, dass es nicht schwierig ist den fehlenden halben Punkt zum Mannschaftssieg zu erreichen. Leider sah es aber an den verbleibenden 4 Brettern nicht so rosig aus. Tom hatte bereits früh eine Leichtfigur verloren und versucht in einem Königsangriff noch etwas Zählbares herauszuholen. Michael befand sich in einem leicht schlechteren Endspiel, dass aber nicht einfach zu gewinnen war und somit Remischancen bestanden. Stephan hatte von Anfang an einen starken Angriff, opferte dann eine Qualität für 2 Bauern und die Initiative. Die Stellung war von außen sehr schwer zu bewerten. Dirk stand auch schon stark unter Druck. Kurze Zeit später mussten dann Dirk (Brett 8) und Tom (Brett 6) die Überlegenheit des Gegners anerkennen: 4:2. Stephan (Brett 5) vereinbarte kurze Zeit im Mannschaftssinne Remis, wodurch der Mannschaftssieg gesichert war. Zum Schluss konnte dann auch Michael noch einen halben Punkte einfahren.
Nach etwas mehr als 4 Stunden stand somit der 5:3 Sieg gegen Baesweiler 2 fest.
Alle Einzelergebnisse gibt es hier:
https://nrw.svw.info/ergebnisse/show/2015/1185/runde/4/

Durch den dritten Sieg im dritten Spiel, steht die Dritte Mannschaft weiter weit oben in der Tabelle:
https://nrw.svw.info/ergebnisse/show/2015/1185/tabelle/

Da die zweite Mannschaft von Übach-Palenberg zurückgezogen wurde und somit das Ergebnis unseres ersten Mannschaftskampfes gestrichen wurde, ist die Tabelle nur mäßig aussagekräftig.

Da Kalle und Dirk in der dritten Mannschaft als Ersatz tätig waren und somit in der vierten Mannschaft (bei einigen Absagen) einie Menge Spieler fehlten, bekamen einige Jugendliche die Gelegenheit dort Erfahrungen zu sammeln. Insgesamt gewann die Drittvertretung vom PTSV-Aachen mit 4,5:1,5.

Anfang des Jahres, am fünften Spieltag, trifft die Dritte Mannschaft dann auf Brand 2 und die Vierte Mannschaft auf den ASV 5.
Count of comments: 0
Posted on 06 Dec 2015 by Jonas Dietz
Powered by CuteNews