Unsere TOP 10

DWZ / FIDESpieler
  • 2343 / 23661.   FM Jelle Sarrau
  • 2338 / 23922.   IM Ekrem Cekro
  • 2294 / 22863.   FM Roel Hamblok
  • 2157 / 22004.   Thomas Draeger
  • 2094 / 21005.   Harald Penker
  • 2054 / 20636.   Valeri Saizew
  • 2030 / 21247.   Nils Heinichen
  • 1987 / 19978.   Samuel Statz
  • 1920 / ----9.   Dr. Andre Gerick
  • 1908 / 203010  Andreas Frost

für komplette DWZ-Liste hier klicken

letzte Aktualisierung: 29. Juni 2018

                     Sie sind der    Besucherzaehler     Besucher seit dem 9-11-2016.



   Aktualisierungen an der Homepage :
   13-09-2018:   Mannschaften Saison 2018-2019 aktualisiert
   01-08-2018:   Terminübersicht aktualisiert
   24-05-2018:   Informationspflichten nach Artikel 13 und 14 DSGVO unter Über uns
   10-05-2018:   Ausschreibung Herbst-Open unter Turniere



gemischte Ergebnisse am Wochenende
Am Samstag stand der 8. Spieltag im ASVb auf dem Programm. Der SC Kalterherberg II sagte unserer 3. Mannschaft im Vorfeld wegen Personalproblemen ab. Damit wurde unsere 3. Mannschaft kampflos Meister der Kreisliga.

http://nrw.svw.info/ergebnisse/show/2015/1185/

Seit dem Wochenende sind wir auch das einzige Team im ASVb ohne Verlustpunkt. Dies soll so bleiben, wenn es am letzten Spieltag zum Schlusslicht Stolberger SV 2 geht.

In der 1. Kreisklasse konnte unsere 4. Mannschaft etwas stärker antreten, da niemand an die Dritte abgegeben werden musste. Gegen den SV Herzogenrath 3 war wohl ein Punktgewinn drin, am Ende stand jedoch eine knappe Niederlage. Am 23.04. entscheidet sich in Kohlscheid, ob das Team die Klasse halten und ihr Saisonziel erreichen kann.

http://nrw.svw.info/ergebnisse/show/2015/1183/

Das wichtigste Spiel des Wochenendes stand heute für unsere 2. Mannschaft in der Verbandsliga West beim Aachener SV 2 an. Es war das Endspiel um die Meisterschaft und den Aufstieg in die Regionalliga. Bei uns fehlte Roel Hamblock, der schmerzlich vermisst wurde. Wie erwartet, stellte Aachen aus seinem überragenden Kader sehr stark auf. Almir, Valeri und Hans vereinbarten recht früh Remis. Jelle siegte am Spitzenbrett. Andreas, der lange mit einer schlechten Stellung weiter spielte, musste schließlich aufgeben (2,5:2,5).
An den Brettern 2 bis 4 kämpften Toni, Stefan und Lubo, der ein Remisangebot im Mannschaftssinne abgelehnt hatte, danach in schwierigen Endspielen gegen Gegner mit erheblich höheren Wertungszahlen. Leider verloren die drei ihre Partien, sodass am Ende eine hohe 5,5:2,5 Niederlage zu vermelden ist. Damit wird unseren Team wohl erneut nur undankbarer Vizemeister.

http://nrw.svw.info/ergebnisse/show/2015/1197/

Michael Havenith
Count of comments: 0
Posted on 13 Mar 2016 by Michael Havenith
Powered by CuteNews