Unsere TOP 10

DWZ / FIDESpieler
  • 2578 / 25511.  GM Boris Chatalbashev
  • 2456 / 24492.  IM Steven Geiernaert
  • 2429 / 24393.  IM Vyacheslav Kluyner
  • 2422 / 24084.  Mher Hovhannisyan
  • 2419 / 24665.  IM Rafael Fridman
  • 2409 / 24046.  IM Ekrem Cekro
  • 2404 / 24057.  IM Stefan Docx
  • 2375 / 23898.  IM Stefan Beukema
  • 2327 / 23659.  FM Jelle Sarau
  • 2293 / 232010. FM Roel Hamblok

für komplette DWZ-Liste hier klicken

letzte Aktualisierung: 06. März 2017

Neuigkeiten:


                                            Sie sind der    Besucherzaehler     Besucher seit dem 9-11-2016.

   Aktualisierungen an der Homepage :

   22-03-2017: Pressemitteilung hinzugefügt

   5-02-2017: Archiv erweitert um ehemalige Schachzeitung "Damenraub" mit teilweise schöne Fotos

   19-01-2017: Pressemitteilung hinzugefügt

   3-01-2017: Bilder hinzugefügt

   2-01-2017: Datei "Bilder" unter TURNIERE hinzugefügt


2. Mannschaft schlägt ersatzgeschwächte Alsdorfer klar
Am 2. Spieltag der Verbandsliga West empfing die 2. Mannschaft des SV Würselen Aufsteiger SVG Alsdorf. Die Paarung hätte durchaus den Charakter einer Spitzenpaarung haben können, ist der Kader der Alsdorfer doch gespickt mit einigen starken Spielern jenseits der ELO-Marke von 2200. Zudem bezwang das Team aus unserer Nachbarstadt am ersten Spieltag souverän den SK Kerpen. Allerdings musste die Spielvereinigung gegen die Düvelstädter auf zahlreiche Stammspieler verzichten. So waren vor Spielbeginn die Rollen in dieser Begegnung klar verteilt: An jedem Brett hatte der SV deutliche DWZ-Vorteile.

Nach rund zwei Stunden Spielzeit gewann Lubo ungefährdet gegen Johnen und brachte die Heimmannschaft somit mit 1:0 in Führung. Nur kurze Zeit später konnte auch Jonas, der kurzfristig in die Mannschaft gerückt war, ohne große Mühe einen vollen Punkt erzielen. Anschließend remisierte Arnold an Brett 1 in einer leicht vorteilhaften Stellung angesichts der klaren Vorteile an den übrigen Brettern. So gewannen kurz hintereinander Nils an Brett 3, Andreas an Brett 7 und Etienne am zweiten Brett. Wenig später konnte auch Toni seine Partie an Brett 4 für sich entscheiden. Etwas mühsamer war die Partie an Brett 5 zwischen Stefan Bien und Detlef Roefe. Doch auch diese Partie verlief letztlich zu unseren Gunsten, sodass am Ende ein deutlicher 7,5:0,5-Erfolg auf dem Papier steht.
Weiter geht es für die Mannschaft um Mannschaftsführer Hans Popielas in drei Wochen beim Auswärtsspiel in Aachen gegen den PTSV.
Count of comments: 0
Posted on 02 Oct 2016 by Nils Heinichen
Powered by CuteNews