Unsere TOP 10

DWZ / FIDESpieler
  • 2578 / 25461.  GM Boris Chatalbashev
  • 2456 / 24662.  IM Steven Geiernaert
  • 2429 / 24363.  IM Vyacheslav Kluyner
  • 2419 / 24644.  IM Rafael Fridman
  • 2409 / 24235.  IM Stefan Docx
  • 2391 / ----6.  Mher Hovhannisyan
  • 2388 / 23967.  IM Ekrem Cekro
  • 2365 / 23958.  IM Stefan Beukema
  • 2333 / 23659.  FM Jelle Sarau
  • 2222 / 222410. FM Arnolf Huhndorf

für komplette DWZ-Liste hier klicken

letzte Aktualisierung: 10. Mai 2017

                     Sie sind der    Besucherzaehler     Besucher seit dem 9-11-2016.



   Aktualisierungen an der Homepage :

   20-05-2017: Partien - Analysen unter Mannschaften hinzugefügt

   09-05-2017: Link zu Facebook

   12-04-2017: Pressemitteilung hinzugefügt



SV Würselen II: Souveräner Auswärtserfolg in Aachen
Am dritten Spieltag der SVM Verbandsliga West gastierte die 2. Mannschaft des SV Würselen in Aachen beim PTSV. Die Heimmannschaft konnte quasi in Bestbesetzung antreten. Ein Spieler der Post brach sogar ein Turnier vorzeitig ab, um am Mannschaftskampf teilnehmen zu können. Würselen spielte im Vergleich zum Spiel gegen Alsdorf auf einer Position verändert. Für Jonas Dietz kam Valeri Saizew in die Mannschaft. Die Düvelstädter hatten an allen Brettern DWZ-Vorteile und gingen folglich als klarer Favorit in die Begegnung.

Nach gut einer Stunde Spielzeit ging die erste Partie zu Ende. Toni Kinderreich und Gegnerin Daniela Drose einigten sich in ausgeglichener Stellung auf ein Remis. Nur kurze Zeit später kam es zur nächsten Punkteteilung: Weder der Würselener Andreas Frost noch Aachens Gernot Klein konnten den Sizilianer auf dem Brett für sich entscheiden.
Besser machte es wenig später Lubo Blagojevic. Souverän bezwang er mit Schwarz seinen Kontrahenten Udo Fournell und sicherte dem Gast somit die Führung. Dann dauerte es bis zur Zeitnotphase, bis die nächsten Partien entschieden wurden. Stefan Bien profitierte von der Unachtsamkeit des Aacheners Schulten, der trotz Inkrement auf Zeit verlor. Nur kurze Zeit später sorgte Arnold Huhndorf am Spitzenbrett für eine Vorentscheidung. In einer sehenswerten Partie behielt der FM stets den Überblick und fuhr einen schön herausgespielten Sieg ein. So fehlte dem letztjährigen Vizemeister lediglich noch ein halber Punkt, um den dritten Sieg im dritten Saisonspiel einzufahren. Etienne Goossens und Nils Heinichen versuchten an den Brettern 2 und 3 ihre leichten Vorteile in Siege umzuwandeln, doch nach genauen Verteidigungszügen ihrer Gegner Müller und Esser reichte es in beiden Fällen nur zu Unentschieden, die allerdings den verdienten Mannschaftserfolg vorzeitig sicherstellten. Zuletzt einigte sich auch Valeri Saizew mit seinem Gegner Whitmire auf eine Punkteteilung. Auf dem Papier steht nach einer starken Teamleistung schlussendlich ein klarer 5,5:2,5-Erfolg des SV. Damit bleibt die Mannschaft um Kapitän Hans Popielas auch im dritten Saisonspiel ungeschlagen.
Der vierte Spieltag findet am 27. November statt. Würselen empfängt dann das Tabellenschlusslicht aus Erftstadt.

Die aktuelle Tabelle und weitere Infos findet ihr hier.
Count of comments: 0
Posted on 23 Oct 2016 by Nils Heinichen
Powered by CuteNews